Mobiles Malatelier – der Malraum kommt zu Dir

Mobiles Malen
Mobiles Malen

Manchmal ist es wünschenswert oder erforderlich, das Malen außerhalb des eigentlichen Malraums anzubieten.

Ob nun in Einrichtungen für Senioren oder in  Schulen, am Krankenbett oder im Jugendraum. Auch wenn dann ein paar kleine Einschränkungen auftreten, ist das Malen grundsätzlich auch mobil möglich. Wichtig ist, dass sich die Malenden in aufrechter Haltung zu ihrem Bild befinden können.

Mobil wird das mit Staffeleien ermöglicht, denn nicht überall lassen sich Malwände einrichten, auf denen das Papier direkt befestigt werden kann.

Je nach Anzahl der Malenden wird ein ausreichend großer Raum benötigt, pro Malendem etwa 1m²

Platz für die Farben
Platz für die Farben

Grundfläche. Dazu ein Tisch oder Regal für die Farben.

Die Staffeleien sollten kreisförmig, u-förmig oder in zwei gegenüberliegenden Reihen aufgestellt werden können, um mir einen freien Blick auf alle Bilder zu ermöglichen.

Der Boden wird abgedeckt und so vor Farbklecksen geschützt.

Alternativ kann auch mit Ölkreiden gemalt werden, die klecksen gar nicht.

Die Bilder stammen von einem „Mal Dich frei“ Workshop im hiesigen Jugendraum, bei dem 8 Kinder zum Malen da waren. Und trotz der improvisierten Umgebung, stellte sich die gleiche konzentrierte Atmosphäre wie im echten Malraum ein.  Die Kinder malten 2 Stunden lang hochkonzentriert und begeistert und waren richtig enttäuscht, als die Zeit um war. Die Jugendpflegerin war begeistert über die Ruhe, die in dieser Zeit herrschte.

Sehr schön kann ich mir das auch für einen besonderen Kindergeburtstag vorstellen. Vielleicht ja schon bald bei Euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.