19. Februar 2013
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Arno Stern über Kinderbilder

Arno Stern, der Mann, der entdeckte, dass alle Kinder auf der Welt die gleiche Malentwicklung durchlaufen, in einem sehenswerten Videointerview (lange Fassung) über Kinderbilder:

8. Juli 2010
nach Sabine Feickert
1 Kommentar

Der Grashalm wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Ohne Themenvorgabe malen – warum denn? Immer wieder wird mir diese Frage gestellt, vor allem im schulischen Bereich. „Die Kinder sollen doch was lernen!“ ist dann das Argument. Gerade beim Malen und allen damit verbundenen Wahrnehmungsprozessen gilt aber ganz stark … Weiterlesen

19. Februar 2010
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Ich male, was ich weiß

Das Alter etwa zwischen dem sechsten und dem elften Lebensjahr, die mittlere Kindheit oder auch Latenzzeit genannt, ist eine Zeitspanne, in der das Kind einerseits den Anschluss an die Erwachsenenwelt sucht, andererseits aber auch anfängt, sich ihrem Einfluss und ihrer … Weiterlesen

16. Februar 2010
nach Sabine Feickert
2 Kommentare

Ich ordne meine Welt

Ein ganz wichtiger Gesichtspunkt bei den größeren Schulkindern ist es, sich die Welt zu erklären und zu ordnen. Dabei treten ganz bestimmte Konstellationen immer wieder auf, beispielsweise die Darstellung von Groß und Klein. Mit diesen Darstellungen versuchen die Kinder, sich … Weiterlesen

25. Januar 2010
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Malen ist doch nicht so wichtig – Krabbeln auch nicht

Zumindest für uns Erwachsene mag das so gelten. Tatsächlich bewegen wir uns normalerweise äußerst selten auf allen Vieren vorwärts und wenn wir es doch mal tun, dann beschweren sich schon nach kürzester Zeit die Knie – meine zumindest. Krabbeln ist … Weiterlesen

6. Januar 2010
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Kopffüßler und andere Gesellen

Irgendwann ist es bei jedem Kind soweit – es malt Menschen. Die Menschendarstellung fängt eigentlich immer mit den Kopffüßlern an. Sie haben wahlweise vier oder zwei Extremitäten, eher seltener auch nur eine. Bettina Egger hat sich diese Menschendarstellungen sehr genau … Weiterlesen

27. November 2009
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Ein halbes Jahr im Malraum…

… und ich darf Euch das erste und das letzte Bild in diesem Zeitraum zeigen. Der inzwischen zwölfjährige Maler hat sein Einverständnis dazu gegeben. Hier ist sein erstes Bild: Natürlich war auch für ihn das Malen zunächst sehr ungewohnt. Die … Weiterlesen

22. November 2009
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Unkreative Pubertät? Jugendliche malen anders

Irgendwann in der Pubertät machen sich die Veränderungen auch auf den Bildern bemerkbar. Jugendliche malen dann sehr symbolhaft, ob nun Herzen oder Peacezeichen. Schwarz wird gern verwendet, das Ganze erinnert mehr oder weniger stark an Popart. Eigentlich verwundert mich das … Weiterlesen

27. Oktober 2009
nach Sabine Feickert
Keine Kommentare

Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen…

…sind nur zwei Indikationen, bei denen für Kinder das freie Malen förderlich sein kann.
Auch bei Sprachproblemen, Schlafstörungen, Ängsten, ADS/ADHS, Dyskalkulie, Legasthenie, körperlichen Handicaps und vielen anderen ist das Malen eine wertvolle Unterstützung zu den dann angewandten Therapien. Weiterlesen